Dr. Matthias Reuber wird Landtagskandidat

Nominierungsparteitag in Neitersen am 25.9.2020

Mit großer Mehrheit hat sich die Mitgliederversammlung der CDU im Wahlkreis 2 für Dr. Matthias Reuber als Kandidaten für den Landtag in Mainz ausgesprochen. Bereits im ersten Wahlgang setzte sich der 29jährige gegen die Landtagsabgeordnete Jessica Weller durch. Beide hatten im Vorfeld in "Wahlkampfreden auf Champions-League-Format" (Zitat Michael Wäschenbach) überzeugt. Während Jessica Weller auf ihre Erfahrung als Landtagsabgeordnete und ihr Netzwerk in Land und Bund verwies, betonte Reuber seine Problemlösekompetenz, die er als Mathematiker sowohl an der Universität Siegen als auch in der freien Wirtschaft bereits unter Beweis gestellt habe. 

Wir als Gemeindeverband Flammersfeld werden Matthias Reuber jetzt mit aller Kraft in seinem Landtagswahlkampf unterstützen. Rheinland-Pfalz verdient einen Landtagsabgeordneten, der sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sehr schnell in komplexe Probleme einlesen und auch mit großen Zahlen, selbst wenn sie derzeit oft im negativen Bereich bewegen, mühelos operieren kann. 

Als B-Kandidatin wurde Dagmar Hassel mit großer Mehrheit nominiert. 

Ulrich Schmalz, unser langjähriger Landtags- und Bundestagsabgeordneter warnte die Parteifreundinnen und -freunde in dieser Hinsicht vor einem allzu versprechensintensiven Wahlkampf. Man stehe vor einem finanziellen Scherbenhaufen, der sowohl den zahlreichen Experimenten der SPD-geführten Landesregierung (Nürburgring, Flughafen Hahn) aber eben auch der Corona-Krise geschuldet sei. In dieser Zeit dürfe eine seriöse CDU den Menschen im Wahlkampf nicht etwas versprechen, das sie später nicht halten könne. 

Michael Wäschenbach verabschiedete nach einer aufgrund sehr kurzfristiger Kandidatenmeldung durchaus anspruchsvoller aber erfolgreicher Parteitagsregie die Mitglieder in einen Wahlkampf, der, wie auch Matthias Reuber betonte, bereits am nächsten Tag beginnen müsse. Und der Parteitag endete wie alle CDU-Veranstaltungen, mit dem Deutschlandlied. Und man merkte den TeilnehmerInnen an, wie schwer es ihnen fiel, nicht mitzusingen an diesem Abend, der überraschend begann und überraschend endete, einer regionalen Lehrstunde gelebter Demokratie. 

Zurück
Matthias_Reuber.jpg